Zutaten:
250 g Mehl
100 g Zucker
200 g Honig
20 g Hefe
Pflanzenöl (für Fritteuse)
Salz
Zimt (gemahlen)



Zubereitung:
Das Mehl mit ca. 4 Messerspitzen Salz vermischen und in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde ins Mehl formen. Ca. 150 ml warmes Wasser mit der Hefe vermischen und in die geformte Mulde im Mehl geben. Jetzt noch alles gut verrühren und kneten bis der Teig schön glatt ist, nun den Teig abdecken und an einer warmen stelle ca. 2 Stunden gehen lassen.

Ca. 150 ml Wasser, Honig und Zucker vermischen und in ein Topf geben und dann ca. 5 min. köcheln lassen.

Nach dem der Teig 2 Stunden gestanden ist, das Öl in einer Fritteuse oder auch in einer Pfanne gut erhitzen, den Teig in eine Stange mit ca. 3 cm Durchmesser rollen und ca. 3 cm lange stücke abschneiden. Jetzt die Teigstücke zu Kugeln in der Hand verkreisen und Frittieren bis Sie schön braun sind. Nach dem Frittieren die Bällchen kurz auf mehreren lagen Küchenpapier abtropfen lassen.

Zum Schluss die Kugeln auf einen großen Teller legen, mit der Wasser-Honig-Zucker-Mischung übergießen und Zimt darüber streuen.